I am a conductor, Composer, And Trumpet Player based in Aberdeen, Scotland.

Erpeler ruft Klangtunnel und Musikfest ins Leben

Zunächst war das Musikfest nur eine fixe Idee von Tobias Wolf. Dann fand der Student der Musikwissenschaften Mitstreiter: „Und seit August vergangenen Jahres gibt es uns“, berichtet der Erpeler im Gespräch mit der RZ. Mit „uns“ ist das Klangtunnel-Team gemeint. Darin haben sich zwölf Ehrenamtliche aus den unterschiedlichsten Branchen zusammengefunden. „Wir haben Juristen, Fachkräfte der Veranstaltungstechnik und Betriebswirtschaftler“, sagt Wolf. Im Juli ist es so weit. Vom 17. bis 19. Juli feiert das Klangtunnel-Musikfest seine Premiere in Erpel.

Der Wunsch, ein eigenes Musikfest auf die Beine zu stellen, war schon immer da: „Als gelernter Marketingkaufmann war die Idee quasi mein Berufswunsch“, betont der Erpeler. Als Aufführungsort hat sich das Team den geschichtsträchtigen Tunnel hinter der ehemaligen Ludendorffbrücke, der Brücke von Remagen, ausgesucht. Die Spielstätte hat sich bereits seit vielen Jahren bei „Theater im Tunnel“ bewährt. „Der Standort ist einzigartig, und den wollen wir jetzt auch für ein Musikfest nutzen“, betont der Veranstalter. „Es ist eine tolle Erfahrung, neben dem Studium etwas Praktisches zu machen“, sagt auch Anna-Lena Öhmann, die neben ihrem Musikwissenschaftsstudium ebenfalls im Team von Tobias Wolf mitwirkt. Probleme, Künstler für das Projekt zu beigeistern, hatte Wolf nicht: „Durch meine Arbeit in der Branche kenne ich einige. Insgesamt war die Rückmeldung der Künstler sehr positiv.“ Eine bestimmte Zielgruppe für das Musikfest gibt es nicht: „Wir haben viele Stile. Von einer Big Band über Singersongwriter und Kammermusik haben wir alles dabei.“ Ziel des Erpelers ist es, das Fest regional zu etablieren und es alle zwei Jahre stattfinden zu lassen. „Es muss sich vor dem Beethovenfest nicht verstecken“, sagt Wolf selbstbewusst.

Auch wenn die Hauptarbeit erledigt ist, gibt es bis Sommer doch noch einiges zu tun. „Im Mai kommt unser Magazin zum Musikfest heraus. Wir wollten kein klassisches Programmheft haben, sondern darüber hinaus noch Infos bieten“, sagt Wolf. Entstanden ist dabei ein zweisprachiges Magazin, das nicht nur Programm und Künstler vorstellt, sondern auch Beiträge zum Motto „Turbulenzen“ des Fests hat. Am 1. April startet der Vorverkauf. Die Veranstalter hoffen auf rege Nachfrage.

Rhein-Zeitung vom 27. März 2015 / Nina Borowski

Premiere: Musikfestival fand zum ersten Mal im Erpeler Tunnel statt